loading

By using our website you agree to our use of cookies to enhance your experience. Find out more Accept

Protokoll Doppelter Scan

ANAMNESE UND ZAHNÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG

Die Anamnese dient dazu, alle Daten des Patienten zu sammeln, um eine korrekte Diagnose zu ermöglichen.

Die Zahnarztbesuch dient dem Zweck, den allgemeinen Gesundheitszustand des Mundes und die entsprechenden Vorsorgemaßnahmen zu bewerten wie auch die Beurteilung der Bereiche, wo ein operativer Einsatz erforderlich ist, da eine eingeschränkte orale Öffnung die korrekte technische Ausführung behindern kann.

Bionova Image

AUFNAHMEN

Das Dual-Scan-Protokoll ist nur in Fällen komplet- ter Zahnlosigkeit vorgesehen.

1. AUFNAHME

Wenn innerhalb der Zahnarztpraxis ein CT oder Cone Beam vorhanden ist, besteht die Möglichkeit, an der Prothese selbst den Universal Stent anzubringen, welcher nach der zweiten Aufnahme entfernt wird.

Falls der Patient bereits eine schon bestehende Vollprothese besitzt, welche sich mit dem Behandlungplan als kongruent erweist, so muss diese in eine Scan-Prothese umgewandelt werden.

Dieser Prozess erfolgt mittels Anwendung strahlenundurchlässiger Sphären (oder anderer strahlenundurchlässiger Indikatoren) direkt an den Flanschen der Prothese, die in versetzter Weise angeordnet sind, mit einer minimalen Anzahl von 5 Einheiten im äußeren Teil sowie 3 Einheiten im Innenteil.

2. AUFNAHME

CT-Aufnahme der adäquaten Prothese mit dem Universal Stent.

Oder

CT-Aufnahme der adäquaten Prothese mit den strahlenundurchlässigen Markern.

Bionova Image Bionova Image Bionova Image Bionova Image

SOFTWARE-ENTWICKLUNG

Beide CT-Aufnahmen müssen innerhalb der Projektgestaltungs-Software importiert werden, um die Ausrichtung durchzuführen.

Dieser Schritt ermöglicht eine korrekte Implantatplanung durch vermehrte anatomische Informationen wie beispielsweise die Höhe der Schleimhaut.

Nach abgeschlossener virtueller Projektgestaltung ist das chirurgische Projekt auf CD ROM zu exportieren.

Bionova Image Bionova Image Bionova Image

BioOrd

Die Bestellung der chirurgischen Führungsschiene muss online über das BioOrd Portal (clienti. bio-nova.eu) erfolgen.

Es besteht die Möglichkeit, die STL-Datei der chirurgischen Führungsschiene zu erhalten für den Druck in-house oder direkt die fertiggestellte chirurgische Führungsschiene, welche von Bionova mittels 3D-Drucker mit sehr hoher Auflösung rea- lisiert wird.

Bionova Image Bionova Image Bionova Image

IMPLANTAT-VORNAHME

ANAESTHESIE

• Wichtig ist hierbei die Vermeidung eines an- ästhetischen Bolus’, welcher den korrekten Sitz der Führungsschiene verhindern kann.

MUKOTOMIE

• Diese wird durchgeführt mittels eines gesteuer- ten Mukotoms (Rundskalpell für Weichgewebe) nach dem Aufsetzen der Führungsschiene.

DIE SCHAFFUNG DES OPERCULUM

• Die Bohrschablone sollte die Entfernung des Deckels der Schleimhaut zu erleichtern entfernt werden.

KRESTALER VORBEREITER

• Dieser erstellt die krestale Platte für den Sitz des Implantatkopfes, indem er alle Interferenzen entfernt im Zusammenhang mit der Entwicklung des Alveolarkamms.

EINSATZ FRÄSEN

• Beginnend mit der ersten Fräse mit einer Länge von 8 mm arbeiten die anschließend eingesetzten längeren Fräsen, indem sie sowohl durch die Buchsen der chirurgischen Führungsschiene als auch von den 8 mm der Pilotfräse geführt werden.

Aus der Sicht der Sequenz der Fräsen muss berücksichtigt werden, dass diese innerhalb der verschiedenen Implantatarten sowie in Bezug auf die Knochenqualität variieren können.

APPLIKATION DES IMPLANTATS

• Es werden entsprechende Fittings eingesetzt, die in das Implantat eingeschraubt werden, um es in der Höhe auszurichten unter Aufrechterhaltung der Einschubachse getreu dem Software-Projekt.

Über diese Fittings lässt sich auch die Position des Verbindungssystems nachverfolgen.

ENTFERNEN DER FITTINGS UND DER BEFESTIGUNGSSYSTEME

PROTHETISCHE PHASE

• Diese tritt ein, wenn entweder Schrauben zur Abheilung vorgesehen sind oder Schrauben der ersten chirurgischen Phase.

SOFORTIGE BELASTUNG

• Die Entscheidung einer sofort durchzuführenden Belastung liegt im Ermessen des Verantwortlichen, welcher den Eingriff durchführt.

Sicherlich kann die Technik des ModelGuide-dank der Möglichkeit der Realisierung einer vorgefertigten provisorischen Prothesediese therapeutische Wahl erleichtern, wenn die klinischen Konditionen und die ersichtlichen Daten dies rentabel machen.

Bionova Image Bionova Image Bionova Image Bionova Image